Altersverifizierung Pornografie Ukraine

Australien

Australien setzt sich nachdrücklich dafür ein, Kinder vor den Schäden zu schützen, die mit nicht altersgerechten Inhalten verbunden sind. Die Regierung verstärkt dieses Engagement mit einer Reihe ergänzender regulatorischer und politischer Maßnahmen, die in der neu reformierten Online-Sicherheitsgesetz 2021.

Das Gesetz wird am 23. Januar 2022 in Kraft treten. Die Technologiebranche muss ihre Codes und Standards bis Juli 2022 registrieren. Dazu gehören Methoden zum Umgang mit pornografischem und/oder sexuell eindeutigem Material sowie Maßnahmen zur Aufklärung von Eltern und verantwortungsbewussten Erwachsenen, über die Überwachung und Kontrolle des Zugangs von Kindern zu im Internet bereitgestelltem Material.

Büro des eSafety-Beauftragten

Das Büro des eSafety-Kommissars leitet die Entwicklung eines Fahrplans für die Umsetzung der obligatorischen Altersüberprüfung für Online-Pornografie. Dies unterstützt die Empfehlungen der Ständiger Ausschuss für Sozialpolitik und Recht des Repräsentantenhauses Untersuchung der Altersüberprüfung für Online-Wetten und Online-Pornografie. Es wird versuchen, die richtigen politischen, regulatorischen und technischen Rahmenbedingungen entsprechend der australischen Umgebung in Einklang zu bringen.

eSafety hat kürzlich eine „Beweise fordern“, das im September 2021 geschlossen wurde. Die Reward Foundation hat Beweise für diesen Aufruf beigesteuert.

eSafety soll der Regierung bis Dezember 2022 mit dem Umsetzungsfahrplan für die Altersüberprüfung Bericht erstatten. Die Regierung wird dann entscheiden, ob der Fahrplan für die Altersüberprüfung vorangebracht wird.

Wie könnte die Durchsetzung der Altersüberprüfung in Australien funktionieren?

eSafety verfolgt einen vielschichtigen und kollaborativen Ansatz, um zu ermitteln, was ein verhältnismäßiges, wirksames und praktikables System zur Altersüberprüfung für Online-Pornografie darstellt. Jede Regelung würde technische und nicht-technische Maßnahmen beinhalten und die Notwendigkeit von Interoperabilität und Kohärenz zwischen den Rechtsordnungen berücksichtigen.

  • Ein weiterer öffentlicher Aufruf zur Beweisaufnahme wird eSafety dabei unterstützen, Beweise für die Probleme und mögliche Lösungen zu sammeln
  • Eine nachfolgende Konsultationsprozess mit wichtigen Interessengruppen, einschließlich der Erwachsenen-, Altersverifizierungs- und digitalen Plattform- und Dienstleistungsbranche sowie der Wissenschaft, wird dazu beitragen, die Richtung und Elemente des Altersverifizierungsregimes zu verfeinern
  • In der letzten Phase wird eng mit den wichtigsten Interessengruppen zusammenarbeiten, um die technischen und nicht-technischen Elemente des vorgeschlagenen Altersüberprüfungssystems für Online-Pornografie zu definieren. Dazu gehören Vorschläge für Grundsätze, Mindestanforderungen und technische Standards sowie Aufklärungs- und Präventionsmaßnahmen. Operative Überlegungen und Umsetzungszeiträume werden ebenfalls identifiziert.
Was sind also die potenziellen Risiken und Hindernisse für diesen Prozess?
  • Ein erhöhtes öffentliches Bewusstsein für Altersverifizierungstechnologien ist entscheidend, um Datenschutz- und Sicherheitsbedenken bezüglich Benutzerdaten auszuräumen. eSafety ist bestrebt, die technologisch beste Lösung für die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre vorzuschlagen und die digitalen Rechte von Kindern zu respektieren.
  • Jedes australische Altersverifizierungssystem muss die internationale Gesetzgebung und Entwicklungen aktiv berücksichtigen. Harmonisierte Ansätze gelten als Schlüssel zum Erfolg.
  • Die meisten Online-Plattformen, Dienste und pornografischen Websites, auf die Australier zugreifen, haben ihren Hauptsitz im Ausland. Dies kann zu Herausforderungen bei der Einhaltung und Durchsetzung führen. eSafety hat sich zu einer engen Zusammenarbeit mit der Industrie verpflichtet, um sicherzustellen, dass alle vorgeschlagenen Regelungen verhältnismäßig und machbar sind, und unterstützt Organisationen dabei, ihre Online-Sicherheitsverpflichtungen zu erfüllen und den Zugang zu altersbeschränkten Inhalten effektiv zu verwalten.
Öffentliche Unterstützung für Altersverifizierung?

eSafety befragte 2021 australische Erwachsene. Sie fanden breite Unterstützung für die Altersüberprüfung zum Schutz von Kindern, obwohl einige Bedenken geäußert wurden.

  • die Vorteile der Altersüberprüfung sind allgemein anerkannt, insbesondere in Bezug auf Schutzmaßnahmen und Zusicherungen für Kinder. Es gab jedoch Ambivalenzen und Skepsis hinsichtlich der Funktionsweise der Technologie in der Praxis und des Datenschutzes
  • die Technologie zur Altersverifizierung war sowohl konzeptionell als auch in der Praxis wenig bekannt
  • die Regierung wurde als am besten geeignet angesehen, um ein System zur Altersüberprüfung zu überwachen

…und…

  • Damit ein Altersverifizierungssystem wirksam ist, sind mehrere Elemente erforderlich. Dazu gehören ein größeres öffentliches Wissen und ein besseres Bewusstsein für Technologien zur Altersüberprüfung und -sicherung. Dazu gehört, wie sie funktionieren und wie sie in der Praxis verwendet werden. Welche obligatorischen Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen wären vorhanden, um sicherzustellen, dass die digitalen Rechte von Erwachsenen und Kindern respektiert würden?
Drucken Freundlich, PDF & Email